Mit gefälschtem Kennzeichen auf der A8

Grabenstätt - Eine zivile Streife bewies ein geschultes Auge: Auf der A8 stoppten die Beamten einen BMW mit Rosenheimer Kennzeichen - das war allerdings gefälscht:

Am Dienstag, den 5. März, gegen 10.30 Uhr, wurden ein rumänischer Staatsangehöriger, der mit einem BMW mit deutscher Zulassung unterwegs war, durch eine zivile Streifenbesatzung der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein, auf der Autobahn A8, Gemeindebereich Grabenstätt, in Fahrtrichtung München, einer Kontrolle unterzogen.

Das mitgeführte Fahrzeug wurden in Rumänien erworben und war mit Kennzeichen aus dem Landkreis Rosenheim versehen. Die montierten Nummernschilder und die Bescheinigung über eine angeblich abgeschlossene Kfz-Versicherung stellten sich als Totalfälschungen heraus.

Der 40-jährige Rumäne wurde vorläufig festgenommen und zur weiteren Sachbearbeitung auf die Autobahnpolizeistation Siegsdorf verbracht.

Nach entsprechender Vernehmung und erkennungsdienstlicher Behandlung, hinterlegte er eine Sicherheitsleistung im dreistelligen Bereich, um die Durchführung des Strafverfahrens, aufgrund Urkundenfälschung, Kennzeichenmissbrauch und weiterer Delikte, sicherzustellen.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser