Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Anwohner leisten Erste Hilfe

Mit Auto gegen Baum und überschlagen: Grabenstätterin (38) und Sohn (19) verletzt

Fotos: Unfall bei Grabenstätt am 31. August 2022
+
Beide Insassen wurden mit mittelschweren Verletzungen in das Klinikum Traunstein verbracht.

Am 31. August, gegen 20 Uhr, kam es im Grabenstätter Ortsteil Winkl zu einem Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Eine 38-jährige Grabenstätterin befuhr hierbei mit ihrem Auto die Kreisstraße in Richtung des Kreisverkehrs an der Autobahn. Auf dem Beifahrersitz saß der 19-jährige Sohn der Grabenstätterin.

Der Pkw kam hierbei aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Anschließend überschlug sich der Pkw und blieb auf dem Dach auf der Fahrbahn liegen.

Anwohner, welche auf den Verkehrsunfall aufmerksam wurden, leisteten der Fahrerin und ihrem Sohn bis zum Eintreffen des Rettungsdiensts Erste Hilfe. Beide wurden mit mittelschweren Verletzungen in das Klinikum Traunstein verbracht.

Am Fahrzeug der Grabenstätterin entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro.

Die Freiwillige Feuerwehr Grabenstätt war mit 20 Einsatzkräften zur Verkehrsleitung und Fahrbahnreinigung vor Ort. Die Kreisstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme - ca. eine Stunde - gesperrt.

Pressemitteilung Polizei Traunstein

Kommentare