Auf der Staatsstraße 2095:

Satter Sachschaden nach Auffahrunfall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Grabenstätt - Es begann alles mit einem harmlosen Abbiegemanöver. Doch weil dahinter dann ein Fahrer nicht aufpasste, mussten insgesamt drei Autos abgeschleppt werden.

Am Mittwoch gegen 17.45 Uhr kam es auf der Staatsstraße 2095 von Traunstein in Richtung Erlstätt zu einem Verkehrsunfall mit insgesamt fünf beteiligten Autos. Zunächst wollte ein 43-jähriger Wonneberger auf Höhe der Oberfeldstraße nach links von der St2095 abbiegen. Zwei weitere Pkw hinter ihm brachten ihr Fahrzeug jeweils zum Anhalten. Dies bemerkte ein 21-jähriger Ungar aus Traunstein zu spät und fuhr auf den vor ihm befindlichen Wagen auf.

Durch den Zusammenstoß geriet das Fahrzeug des Ungarn auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dabei mit einem entgegenkommenden 28-jährigen Mann aus Traunstein. Bei dem Zusammenstoß wurden zwei Personen leicht verletzt und wurden vorsorglich ins Krankenhaus Traunstein eingeliefert. Drei Fahrzeuge mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Die Staatsstraße war rund 30 Minuten in beide Richtungen komplett gesperrt. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf etwa 11.000 Euro.

Pressemeldung Polizei Traunstein

Rubriklistenbild: © re

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser