Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verkehrskontrolle auch in Grabenstätt

78 Verstöße: Polizei kontrolliert Raser in Sondermoning

Am Dienstag (7. Juni) kontrollierte die Polizei die Geschwindigkeit hunderter Fahrzeuge. Während in Sondermoning dutzende Fahrer verwarnt wurden, gibt es erfreuliche Nachrichten aus Grabenstätt:

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:

Sondermoning/Grabenstätt – Am Dienstag (7. Juni) wurde in den späten Nachmittagsstunden auf der Staatsstraße 2096 in Nußdorf/Sondermoning, Fahrtrichtung Matzing, eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. Dabei wurden bei einem Durchlauf von etwa 800 Fahrzeugen insgesamt 86 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. 78 Fahrzeugführer bekommen ein Verwarnungsgeld angeboten und acht Fahrzeugführer werden angezeigt. Das schnellste Fahrzeug wurde bei erlaubten 50 km/h mit 82 km/h gemessen. Hier sind im Regelfall ein Bußgeld von 180 Euro und ein Punkt zu erwarten.

Es gibt aber auch erfreuliche Meldungen: Im morgendlichen Berufsverkehr wurde ebenfalls am 7. Juni auf der Staatsstraße 2096, Ortsumfahrung Grabenstätt, eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. Es wurde bei den dort erlaubten 100 km/h bei einer Messdauer von über zwei Stunden und einem Durchlauf von fast 400 Fahrzeugen kein einziger Geschwindigkeitsverstoß festgestellt. Die Polizei Traunstein möchte an dieser Stelle das vorbildliche Verhalten der Verkehrsteilnehmer deutlich herausstellen. Trotzdem wird in Zukunft auch an dieser Stelle wieder mit weiteren Messungen zu rechnen sein. 

Pressebericht Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © Soeren Stache (Symbolbild)