Viel Arbeit für die Feuerwehr

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Grabenstätt/Traunstein - Mehrere Brände verursachten in der Nacht mehrere zehntausend Euro Schaden. Es handelte sich teilweise um Brandstiftung.

Zu einem Brandausbruch kam es circa zwei Stunden nach Mitternacht. In einer Anliegergemeinde von Grabenstätt feierte eine Familie den Beginn des neuen Jahres. Dabei durfte auch ein Feuerwerk nicht fehlen. Die abgebrannten Böller wurden vom Hauseigentümer aber ausgerechnet neben einer Papiertonne abgelagert. Circa zwei Stunden später entzündete sich die Papiertonne und der Brand griff dann über auf das daneben geparkten Auto des Kaufmanns, abgelagerte Gegenstände und die Hecke eines Nachbarn.

Der Brand konnte durch die Feuerwehr Grabenstätt, welche mit 20 Mann im Einsatz war gelöscht und weiterer Sachschaden verhindert werden. Zu einem Personenschaden kam es nicht. Der Sachschaden wird auf ca. 30.000 Euro geschätzt.

In der selben Nacht wurden durch bislang noch unbekannte Täter im Stadtgebiet von Traunstein insgesamt vier Mülltonnen durch Brandstiftung zerstört. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 400 Euro. Es handelte sich dabei um Mülltonnen, die für Papierabfälle verwendet wurden. Drei Tonnen brannten im Bereich der Fuchsgrube, eine Tonne brannte an der Haferlbrücke. Die Brände wurden durch die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Traunstein gelöscht. Die Polizei Traunstein bittet um Hinweise aus der Bevölkerung unter Tel. 0861 / 98730

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © lam

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser