Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mit 178 Sachen über die Landstraße

Grassau - In der Nacht vom Freitag auf Samstag konnten bei Geschwindigkeitsmessungen etliche Verkehrssünder gestoppt werden. Spitzenreiter waren 178 Km/h bei erlaubten 100:

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden im Achental mehrere Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Trotz größtenteils vernünftiger Verkehrsteilnehmer mussten doch einige Verkehrssünder beanstandet werden. Spitzenreiter war hier ein Pkw-Lenker, welcher mit 178 km/H statt der erlaubten 100 unterwegs war.

Dem Achentaler winkt nun ein saftiges Bußgeld von mehreren 100 Euro sowie ein mehrmonatiges Fahrverbot. In diesem Zusammenhang weist die Polizei Grassau darauf hin, dass sich in dieser Jahreszeit, die Straßenverhältnisse innerhalb von wenigen Metern drastisch ändern können und eine zuvor trockene Fahrbahn unmittelbar spiegelglatt sein kann.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Grassau

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare