Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Erst Feuerwehr kann Flammen in Grassau zähmen

Mann (57) steckt bei Dacharbeiten Hecke von Nachbarn mit Bunsenbrenner in Brand

Feuerwehr
+
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr.

Am Montag (2. Januar), gegen 14.30 Uhr, wurde die Integrierte Leitstelle in Traunstein über einen Heckenbrand in Grassau–Mietenkam informiert. Die Freiwillige Feuerwehr war schnell zur Stelle und konnte den Brand löschen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Grassau - Ein 57-jähriger Anwohner besserte das Dach seines Gartenhäuschens aus. Hierbei verwendete er auch einen Bunsenbrenner. Mit diesem Brenner kam er der Hecke des Nachbarn zu nahe. Die etwa drei Meter hohe Thujenhecke zündete sofort durch und brannte lichterloh.

Der Brandverursacher alarmierte sofort die Feuerwehr und versuchte mit einem Feuerlöscher den Brand zu löschen, was ihm aber nicht gänzlich gelang. Erst die Feuerwehr Grassau, die mit etwa 15 Mann vor Ort waren, bekam den Heckenbrand in den Griff. Die Hecke brannte auf einer Länge von etwa drei Meter nieder. Der Schaden dürfte sich auf etwa 1000 Euro belaufen. Personen kamen nicht zu Schaden.

Pressemeldung Polizei Grassau

Kommentare