Motorradfahrer bringt Radler zu Fall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Grassau - Ein Motorradfahrer wollte einen Radler überholen, erwischte ihn aber an der Seite. Beide stürzten, der Radfahrer erlitt dabei schwere Verletzungen.

Am 10. September, gegen 17.30 Uhr, fuhren zwei Motorradfahrer von Staudach-Egerndach in Richtung Bergen. Die beiden Motorradfahrer fuhren nur zufälliger Weise hintereinander und waren sich nicht bekannt. Kurz vor Avenhausen beginnt linksseitig zur Fahrbahn ein Radweg. Ein 43-jähriger Radfahrer aus dem Chiemgau wollte auf diese Abbiegen und ordnete sich zur Fahrbahnmitte ein. Der erste Kradfahrer fuhr dann rechts an dem Radfahrer vorbei. Der zweite Kradfahrer, ein 49-jähriger ebenfalls aus dem Chiemgau, wollte den Fahrradfahrer dann links überholen. Hierbei berührte er diesen und beide kamen zu Fall.

Der Radfahrer musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus Traunstein eingeliefert werden. Der Motorradfahrer wurde noch an der Unfallstelle versorgt und konnte seinen Heimweg selbständig antreten. Am Fahrrad entstand Totalschaden in Höhe von ca. 800 Euro. Das Krad wurde ebenfalls stark beschädigt.

Da sonst keine Zeugen für den Unfallhergang vorhanden sind, bittet die Polizei, dass sich der zuerst überholende Kradfahrer als Zeuge meldet. Ermittlungsführende Polizeidienststelle ist die PI Grassau.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Grassau

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser