Einsatz in Grassau

Bub (12) randaliert an Schule und bewirft Polizei mit Steinen

Marquartstein - Die Beamten der Polizeiinspektion Grassau wurden am Donnerstagmittag kurz vor Schulschluss von der Heimvolksschule Niedernfels verständigt, weil dort ein Schüler offensichtlich mit Gegenständen und Steinen um sich warf.

Vor Ort gelang es zunächst nicht, den Schüler - ein 12-jähriger Junge mit eritreischen Wurzeln - zu beruhigen. Als er dann begann, auch die Polizeikräfte mit Steinen zu bewerfen, wurde er von zwei Zivilpolizisten überwältigt und konnte dann am Boden liegend beruhigt werden.

Dies gelang erst nach mehrfachen Zureden der Einsatzkräfte. Im weiteren Verlauf wurde er seinen Pflegeeltern, die eigens zur Schule eilten, übergeben. Gott sei Dank wurde keiner der beteiligten Personen dabei verletzt.

Über die Hintergründe der psychischen Ausnahmesituation des Kindes konnte man bislang nur ermitteln, dass er in seinem Herkunftslang anscheinend eine schwer traumatisierte frühe Kindheit hatte. Das Jugendamt des Landratsamtes Traunstein wurde über den Vorfall informiert.

Pressemeldung Polizei Grassau

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser