Großeinsatz in Tittmoning

160 Einsatzkräfte bekämpfen Schwelbrand in Industriebetrieb

Laufen - Am Montag kam es um 13 Uhr in einem Industriebetrieb in Tittmoning zu einem Schwelbrand. Rund 160 Rettungskräfte waren im Einsatz:

Am Montag kam es um 13 Uhr in einem Industriebetrieb in Tittmoning zu einem Schwelbrand. Als vermutliche Branddursache wurde aller Wahrscheinlichkeit ein technischer Defekt in der Lüftungsanlage festgestellt. Glücklicherweise wurde bei dem Brand niemand verletzt. Es entstand nach ersten Schätzungen ein Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro. 

Nachdem der Integrierten Leitstelle in Traunstein der Brand eines Industriegebäudes gemeldet wurde, wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Tittmoning, Kirchheim, Asten, Pietling, Fridolfing, Törring, Kay und Trostberg alarmiert. Vorsorglich wurden vier Rettungsfahrzeuge vom Bayerischen Roten Kreuz sowie ein Notarzt an den Einsatzort geschickt. 

Die eingesetzten Feuerwehrkräfte hatten den Schwelbrand innerhalt kürzester Zeit gelöscht, weshalb ein Großteil der Einsatzkräfte nach relativ kurzer Zeit wieder abrücken konnte. Insgesamt waren 160 Rettungskräfte im Einsatz.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser