Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei und Bundespolizei sorgen schnell für Ruhe

Gruppe Jugendlicher widersetzt sich Polizeikontrolle in Tiefgarage am Bahnhof Traunstein

Mehrere Beamte der Traunsteiner Polizei und der Bundespolizei kontrollierten eine Gruppe Jugendlicher am Bahnhof Traunstein - zwei der jungen Männer erwartet eine Anzeige.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Traunstein - Mehrere Polizeibeamte waren am Nachmittag des 21. Dezembers zum Untergeschoß in die Tiefgarage am Bahnhof geeilt, hatte sich doch dort kurz zuvor eine Gruppe Jugendlicher einer polizeilichen Kontrolle widersetzt. Durch die vor Ort befindlichen Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Traunstein und der Bundespolizei konnte die Situation jedoch rasch befriedet werden.

Ein 20-Jähriger aus dem südlichen Traunsteiner Landkreis muss sich nun aber wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. Weiterhin erwartet einen 17-jährigen Traunreuter eine Anzeige nach dem Waffengesetz, führte er doch unerlaubt ein verbotenes Butterflymesser mit sich. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.

Pressemitteilung Polizei Traunstein

Rubriklistenbild: © Arne Dedert / dpa

Kommentare