Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Dreister Diebstahl fliegt in Traunreut auf

Gruppe von jungen Männern lässt Bierbank mitgehen - Besitzer ist ausgerechnet die Polizei

Einen besonders dreisten Diebstahl konnten Beamte der Polizeistation Traunreut am Sonntag (13. November) zumindest teilweise aufklären.

Mitteilung im Wortlaut

Traunreut - Die Steifenbesatzung hatte in den frühen Morgenstunden im Stadtgebiet eine Gruppe junger Männer angetroffen, die eine Bierbank unter dem Arm trugen. Auf Befragen gab das Trio an, sie hätten das Möbelstück von einem Bekannten vor einem Lokal in Traunstein „geschenkt“ bekommen. An sich eine nette Geste wäre die Bierbank nicht in großen Lettern als Eigentum der Bundespolizei Freilassing gekennzeichnet gewesen. Ermittlungen ergaben schließlich, dass das „Sitz-Möbel“ vor dem Dienstraum der Bundespolizei, am Bahnhof Traunstein, entwendet worden war.

Dort hatte es bislang als Sitzgelegenheit für Wartende Verwendung gefunden. Die Bank wurde natürlich sichergestellt und an den Eigentümer zurückgeführt, während der Wahrheitsgehalt der Aussage der jungen Männer noch überprüft werden muss. Im schlimmsten Fall muss sich das Trio wegen gemeinschaftlich begangenem Diebstahl in einem Strafverfahren verantworten.

Pressemitteilung Polizei Traunreut

Rubriklistenbild: © Alexander Heinl - dpa picture alliance

Kommentare