Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tierdrama mit Happy End

Hund reißt sich los, Mädchen will ihn einfangen - 12-Jährige in Inzell kurzzeitig vermisst

Ein Hund und ein Mädchen (12) waren in Inzell in der Silvesternacht vermisst. Während die 12-Jährige aber zurückkehrte, fehlte von dem Hund zunächst jede Spur. Doch das Tierdrama fand am Neujahrstag ein Happy End.

Inzell - Aufgeschreckt vom Lärm des Jahreswechsels hatte sich der Hund eines Urlaubers gegen Mitternacht an einer Hotelanlage im Ortsgebiet von Inzell einfach losgerissen. Als die 12-jährige Tochter des Gastes dem Hund dann hinterherrennen wollte, war sie ebenfalls kurzzeitig verschwunden und galt somit als vermisst.

Zumindest die Tochter konnte dann aber nach kurzer Zeit wieder wohlbehalten in das Hotel zurückkehren. Doch der weiße Mischlingshund blieb zunächst weiter verschwunden. 

Tierdrama fand Happy End

Wie die Polizeiinspektion Traunstein am Samstag auf Nachfrage allerdings bestätigen konnte, fand das kleine Tierdrama am Samstag (1. Januar) ein Happy End: „Alles wieder gut“, so die Auskunft am anderen Ende des Hörers. Der Hund ist wieder aufgetaucht und konnte von seiner beherzten zweibeinigen Freundin bereits in die Arme geschlossen werden.

dp/Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © Pixabay (Symbolbild)

Kommentare