Hunde in geschlossenem Auto gelassen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Am Samstagnachmittag wurde die Polizeistreife der PI Traunstein von Passanten auf dem Kundenparkplatz des Einkaufsmarktes an der Franz-Xaver-Steber-Straße in Haslach, auf zwei Hunde in einem geschlossen Pkw aufmerksam gemacht.

An dem in der prallen Sonne geparkten Fahrzeug waren sämtliche Fenster geschlossen. Trotz Nachschau in den Geschäften kam der Fahrzeughalter und seine Ehefrau erst nach 40 Minuten an den Pkw zurück.

Die Tierhalter waren absolut uneinsichtig und erkannten die gefährliche Situation für die Tiere nicht. Das Thermometer zeigte 22,5 Grad Celsius und die Hunde hechelten mit heraushängender Zunge. Was scheinbar viele Tierhalter unterschätzen ist, dass bereits bei 25 Grad C die Innentemperatur in einem Pkw weit über 30 Grad ansteigt. Hunde können sehr schnell einen Hitzeschlag erleiden, der zu Hirnschäden oder Tod führen kann. Der Zeitraum hängt von der vorherrschenden Außentemperaturen ab.

In diesem Fall müssen die Hundebesitzer mit einer Strafanzeige nach dem Tierschutzgesetz rechnen.

Pressebericht PI Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser