Hundefutter angebrannt: Feuerwehreinsatz

Grabenstätt - Eine Frau aus Grabenstätt wollte am Samstagabend eigentlich nur das Futter für ihren Hund anwärmen - und rief die Feuerwehr auf den Plan!

Zu einem Einsatz der Feuerwehr Grabenstätt und der umliegenden Feuerwehren kam es am Samstagabend in Grabenstätt-Winkl. Die Bewohnerin eines Zweifamilienhauses wollte Hundefutter in einer Pfanne anwärmen und vergaß dieses offensichtlich auf dem Herd. Nach kurzem fiel Passanten auf, dass aus einem Fenster der Wohnung Rauch dringt. Sie verständigten daraufhin die Feuerwehr. Die Wohnung selbst wurde total verraucht und durch die eingesetzte Feuerwehr mittels Überdruckbelüfter belüftet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser