Immer wieder Alk am Steuer...

Traunreut - Ein 36-jähriger Mann aus Altenmarkt wurde jetzt erneut wegen einer Trunkenheitsfahrt und zusätzlich wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis zur Anzeige gebracht.

Dem Mann war von der Traunreuter Polizei bereits am 1. August der Führerschein entzogen wurden, weil er mit mehr als 2,3 Promille einen Verkehrsunfall verursacht hatte.

Der offenbar unbelehrbare Fahrzeugführer war am Mittwochnachmittag dummerweise auch wieder mit seinem Auto im Stadtgebiet unterwegs. Es wurde festgestellt, dass er sich mit seinem damaligen Unfallgegner in unmittelbarer Nähe der Polizeidienststelle getroffen hatte, um den Schaden zu regulieren.

Bevor er von den Beamten angehalten werden konnte, fuhr er wieder nach Hause. Dort wurde er von Beamten der Polizei Trostberg angetroffen und überprüft. Bei einem neuerlichen Alkotest ergab sich ein Wert von mehr als 1,6 Promille.

Der unbelehrbare Fahrzeugführer wird nun sicherlich längere Zeit auf seinen Führerschein verzichten müssen.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser