Im Kurpark Inzell mehrere Laternen mutwillig beschädigt

Kein „kleiner Jungenstreich“: Polizei wendet sich mit eindringlichem Appell an Randalierer

Inzell - Im Kurpark waren am Wochenende unbekannte Randalierer unterwegs und verursachten dabei nicht unerheblichen Sachschaden. Die Polizei wendet sich mit einem eindringlichen Appell an den oder die Täter.

Am Wochenende haben Unbekannte im Kurpark Inzell mehrere Laternen beschädigt. Es wurden an zehn Laternen die Abdeckungen für die Elektronik beschädigt. Vermutlich wurde mit Tritten gegen die Abdeckungen versucht die Laternen auszutreten. Des Weiteren wurden an vier Laternen die Glasabdeckungen der Leuchtmittel beschädigt beziehungsweise zerstört.

Durch die Sachbeschädigung ist ein nicht unbedeutender Schaden entstanden.

Der oder die Täter sollten sich bewusst sein, dass dies kein „Kleiner Jungenstreich“ ist, da schnell weitreichende Folgen durch die Sachbeschädigung entstehen könnten. Sollte jemand in der Dunkelheit ausrutschen und sich dabei verletzen (was „Gott sei Dank“ nicht passierte), dann könnten der oder die Täter auch wegen Körperverletzung belangt werden.  

Zeugenhinweise erbittet die Polizeistation Ruhpolding unter der Telefonnummer 08663-88170.

Pressemitteilung Polizeistation Ruhpolding

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare