Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verfolgungsjagd mit mehreren Streifenwagen

Junger Rollerfahrer (15) versucht in Traunreut vor Polizeikontrolle zu fliehen

Ein junger Rollerfahrer versuchte sich am Freitagnachmittag einer Verkehrskontrolle zu entziehen -vergeblich. Er löste aber einen größeren Polizeieinsatz aus.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Traunreut - Am 28. Mai, gegen 17 Uhr, wollte eine Streife der Polizei in Traunreut einen Rollerfahrer in der Trostberger Straße einer Verkehrskontrolle unterziehen.

Hintergrund war ein fehlender Versicherungsschutz für das Kleinkraftrad. Der Fahrer ignorierte nicht nur das Anhaltesignal, sondern beschleunigte trotz Martinshorn und Blaulicht stark und flüchtete dann über einen Radweg in die Salzburger Straße.

Mehrere Streifenwagen aus den umliegenden Dienstgebieten fahndeten mit der Traunreuter Polizei nach dem Roller. Letztendlich konnte durch polizeiliche Ermittlungen ein 15-jähriger Traunreuter als Besitzer und schlussendlich auch als der flüchtige Fahrer ermittelt werden.

Der 15-Jährige ist weder im Besitz der notwendigen Fahrerlaubnis noch ist der Roller zugelassen. Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und fehlendem Versicherungsschutz eingeleitet.

Pressemitteilung Polizei Trostberg

Rubriklistenbild: © Mohd Safwan Mansor / dpa

Kommentare