Kater von Schrotkugel schwer verletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Chieming - Eine Frau hat einem Kater womöglich das Leben gerettet: Das Tier hatte sich vor ihr über die Straße geschleppt. Ein Tierarzt stellte fest: Auf den Kater war geschossen worden.

Am Dienstag, 28.09.2010 fuhr eine 28-jährige Traunreuterin gegen 14.15 Uhr mit ihrem Pkw in Chieming auf der Hauptstraße in Richtung Grabenstätt.

In der Kurve beim Unterwirt schleppte sich eine Katze von links nach rechts über die Straße. Sie bewegte sich nur mit den Vorderbeinen; das Hinterteil hat sie nachgezogen.

Die junge Frau nahm die Katze mit und brachte sie zum Tierarzt weil sie glaubte, das Tier wäre angefahren worden. Die Röntgenuntersuchung ergab aber, daß das Knochengerüst in Ordnung war. Dafür fand man in der Wirbelsäule ein Projektil, das vermutlich aus einer Schrotladung stammte und die Lähmung verursachte. Vermutlich wurde auf die Katze geschossen.

Es handelt sich um einen ca. 2 – 3 jährigen kastrierten Kater. Er ist schwarz-weiß und sehr schön und regelmäßig gezeichnet. Wer vermisst die Katze? Die Finderin erstattete am 02.10. Anzeige bei der Polizei.

Um sachdienliche Hinweise wird unter der Telefonnummer 0861 / 98730 gebeten.

Pressebericht PI Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser