Keine Strafe für alkoholisierten Autofahrer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunreut - Ein 30-jähriger Mann aus Traunreut wurde am Samstagabend von einer Zivilstreife an einer Tankstelle kontrolliert. Ein Alkotest ergab mehr als ein Promille.

Nicht mehr ganz fahrtüchtig war ein 30-jähriger Mann aus Traunreut, der am späten Samstagabend mit seinem Pkw an einer Tankstelle in Traunreut wegfahren wollte und dabei von einer Streife der Zivilen Einsatzgruppe Traunstein kontrolliert wurde.

Da bei dem Fahrzeugführer deutlicher Alkoholgeruch festgestellt und ein freiwilliger Alkotest einen Wert knapp über einem Promille ergab, wurde die Weiterfahrt unterbunden. Ein Fahrtnachweis konnte bei dem Mann nicht geführt werden. Der alkoholisierte Traunreuter wurde schließlich von seiner sichtlich nicht begeisterten Ehefrau abgeholt und nach Hause verbracht.

Hätten die Beamten den Mann vorher beim Fahren erwischt, wäre sein Führerschein aufgrund des Alkoholwertes wohl für einen Monat weg gewesen. So hatte er noch einmal Glück.

Pressemitteilung OED Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser