Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

229 Fahrzeugen wurden überprüft

Geschwindigkeitsmessungen in Kirchanschöring – Fridolfing

Am Dienstag und Mittwoch war die VPI Traunstein jeweils mit einem Radarfahrzeug im Bereich der PI Laufen unterwegs.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Kirchanschöring/Fridolfing - Am Dienstag war das Messfahrzeug von 8.15 Uhr bis 12.45 Uhr an der Kreisstraße TS23 im Bereich Kirchanschöring postiert. Von insgesamt 229 überprüften Fahrzeugen mussten erfreulicherweise nur drei Fahrzeugführer beanstandet werden. Zwei davon kamen mit einer Verwarnung davon und einer musste angezeigt werden, weil er mit 125 km/h bei erlaubten 100 km/h Richtung Petting durch den Radarstrahl unterwegs war.

Am Mittwoch war das Radarfahrzeug dann von 9 Uhr bis 13 Uhr an der B20 im Bereich der Gemeinde Fridolfing eingesetzt. Von hier 581 überprüften Fahrzeugen mussten insgesamt 16 Fahrzeugführer beanstandet werden. 13 konnten verwarnt und drei Autofahrer mussten angezeigt werden. Der Schnellste wurde bei erlaubten 100 km/h mit 136 km/h geblitzt, er muss mit einem nicht unerheblichen Bußgeld und einem Punkt in Flensburg rechnen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © Bundespolizeiinspektion Rosenheim (Symbolbild)

Kommentare