"K.O.-Tropfen" waren fast zwei Promille

Trostberg - Etwas zu viel Alkohol erwischt hatte eine 16jährige Trostbergerin am Freitagabend....

Eine Streife der PI Traunstein war gerufen worden, da die Freundinnen der Jugendlichen der Meinung waren, dass ihrer Freundin KO-Tropfen ins Getränk gemischt worden waren. Beim Eintreffen der Beamten wurde die Jugendliche bereits durch den Notarzt versorgt. Die beiden ebenfalls 16-jährigen Freundinnen waren auch vor Ort.

Sie gaben an, lediglich zwei Mischgetränke zu sich genommen zu haben. Ein durchgeführter Alkotest bei den beiden Damen ergab bei einer der beiden einen erschreckend hohen Wert von deutlich über ein Promille. Später wurde dann bekannt, dass es sich bei den Mischgetränken um Wodka mit etwas Saft gehandelt hatte. Diesen hatten sie auf einem Fest gekauft. Bei der Trostbergerin konnte dann im KKH Traunstein ein Alkotest durchgeführt werden. Dieser ergab einen Wert von fast zwei Promille.

Pressemitteilung Polizei Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser