Ungarischer Lkw-Fahrer auf zwei Fahrerkarten unterwegs

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Siegsdorf - Bei der Kontrolle eines ungarischen Lkw-Fahrers auf der A8 bei Siegsdorf stellte die Polizei fest, dass er ein zweite Fahrerkarte seines Kollegen mitbenutzte.

Am Freitag gegen 18.10 Uhr wurde auf der A8 bei Siegsdorf in Fahrtrichtung Salzburg der Fahrer eines ungarischen Klein-Lkw-Anhänger-Gespanns durch Beamte der Autobahnpolizeistation Siegsdorf angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Bei der Auswertung seines digitalen Kontrollgeräts wurde festgestellt, dass der 50-jährige ungarische Kraftfahrer nicht nur seine Fahrerkarte, sondern auch die seines Arbeitskollegen, der zu Hause in Ungarn verweilte, benutzte. Die Fahrerkarte seines Kollegen hatte er unmittelbar vor der Kontrolle aus dem Kontrollgerät genommen und in seinem Schuh versteckt.

Durch die Benutzung der beiden Fahrerkarten wollte er sich einen Vorteil, sprich: eine erhebliche Überschreitung der Lenkzeit mit zeitgleicher Unterschreitung der Ruhezeit, gegenüber anderen Kraftfahrern verschaffen. Der Ungar und sein Gespann wurden zur Autobahnpolizeistation Siegsdorf gebracht. Dort endete seine Fahrt zunächst.

Er wurde wegen Fälschung beweiserheblicher Daten zur Anzeige gebracht. Zur Sicherstellung des Strafverfahrens musste er eine erhebliche Geldstrafe hinterlegen.

Pressemeldung VPI Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser