Kontrolle bringt Haftbefehl ans Tageslicht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Siegsdorf - Die routinemäßige Untersuchung eines Kleintransporters brachte nicht nur einen abgefahrenen Reifen ans Licht. Im Auto saß ein per Haftbefehl gesuchter Niedersachse.

Am Mittwoch, den 7. März, kurz nach Mitternacht, wurde durch eine Streife der Autobahnpolizei Siegsdorf der Fahrer eines deutschen Kleintransporters bei Siegsdorf einer Kontrolle unterzogen. Zunächst war der Fahrer des Citroen Jumper, ein 29-jähriger Hilfsarbeiter aus Niedersachsen, zu beanstanden, da an dem Fahrzeug ein Reifen der vorderen Achse abgefahren war.

Bei der Überprüfung eines weiteren Fahrzeuginsassen, einem ebenfalls 29-jährigen Hilfsarbeiter aus Niedersachsen, wurde jedoch festgestellt, dass dieser wegen eines Gewaltdeliktes per Haftbefehl gesucht wurde. Der Mann konnte den Haftbefehl bislang nicht durch Zahlung der geforderten Geldstrafe abwenden. Er wird wohl im Laufe des Tages in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert werden.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser