Kontrolle: Fahrtenschreiber falsch "gefüttert"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Siegsdorf - Am Freitagabend kontrollierten Beamte der Verkehrspolizei auf der A8 bei Siegsdorf einen Sattelzug und stellten fest, dass der Fahrtenschreiber falsche Angaben zeigte.

Am Freitag, den 19.11.2010, gegen 22.35 Uhr, wurde bei Siegsdorf, BAB A 8 München – Salzburg, Höhe der Anschlussstelle Siegsdorf, ein serbischer Tanklastzug, der mit zwei Fahrern besetzt war, durch Beamte der Autobahnpolizeistation Siegsdorf einer Kontrolle unterzogen.

Bei der Überprüfung des analogen Kontrollgeräts in der Sattelzugmaschine stellte sich heraus, dass dieses manipuliert worden war. Der Aufschrieb der Wegstrecke und der Aufschrieb der Geschwindigkeit wich von den tatsächlich gefahrenen Werten erheblich ab.

Der Tanklastzug wurde zur Autobahnpolizeistation Siegsdorf verbracht. Die beiden Fahrer, ein 31-jähriger und ein 30-jähriger Serbe, wurden wegen Fälschung technischer Aufzeichnungen, Verstoßes gegen das Fahrpersonalgesetz und weiterer Delikte zur Anzeige gebracht.

Die Weiterfahrt mit dem Tanklastzug wurde bis zur korrekten Einstellung des Kontrollgeräts über eine hiesige Fachwerkstatt unterbunden.

Pressebericht VPI Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser