Zehn Jugendliche in Gewahrsam genommen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunreut - Zu einer gemeinsamen Kontrollaktion von Zoll und Polizei kam es am frühen Sonntagmorgen in einer Diskothek in der Werner-von-Siemens-Straße in Traunreut.

Anlass für die Kontrolle waren mehrere Mitteilungen aus der Bevölkerung, dass in dem betreffenden Lokal Minderjährige verkehren, denen regelmäßig Alkohol verabreicht wird. Aufgrund dieser Hinweise war die Aktion von der Traunreuter Polizei seit geraumer Zeit geplant worden. Unterstützung bekamen sie dabei von den Trostberger Kollegen sowie Beamten der Bereitschaftspolizei in Dachau.

Kurz vor 1 Uhr waren die Bereitschaftspolizisten in das gut besuchte Lokal eingedrungen und begannen mit der Überprüfung der Lokalbesucher. Im Anschluss folgten die Zollbeamten, die sich in erster Linie auf Schwarzarbeit und verbrauchssteuerrechtliche Bestimmungen konzentrierten. Polizeibeamte des Einsatzzuges aus Traunstein nahmen währenddessen Absperrmaßnahmen im Außenbereich des Lokal vor. Ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes stellte während der Kontrollaktion bauliche Verstöße fest.

Neun 17-Jährige und eine 16-Jährige wurden wegen Verstoßes gegen das Jugendschutzgesetz in Gewahrsam genommen und zur Traunreuter Polizeistation gebracht. Nach Überprüfung ihrer Personalien wurden sie den Eltern überstellt. Drei Besucher erhalten wegen Verstöße gegen das Waffengesetz eine Anzeige. Sie hatten verbotene Messer bzw. einen Elektroschocker bei sich.

Der Zoll ermittelt in einigen Fällen wegen Schwarzarbeit, außerdem wird noch überprüft, ob der ausgeschenkte Wodka versteuert war.

Pressemeldung Polizeistation Traunreut

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser