Schnelle Reaktion verhindert Frontalzusammenstoß

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Chieming - Nur der geistesgegenwärtigen Reaktion einer 39-Jährigen hat auf der Kreisstraße von Tabing Richtung Egerer einen Frontalzusammenstoß verhindert.

Am Sonntag gegen 12.20 Uhr die Frau aus Truchtlaching auf der Kreisstraße von Tabing her kommend in Richtung Egerer. Kurz vor Beginn des Waldstücks kam der Fahrzeugführerin ein schwarzer Pkw entgegen, allerdings vollständig auf ihrer Fahrbahn. Sie musste nach rechts ausweichen. Im letzten Moment konnte die Frau einem Baum noch ausweichen, an dem sie mit der rechten Fahrzeugseite entlang streifte. Die linke Fahrzeugseite wurde durch ein Verkehrsschild beschädigt. Das Fahrzeug war mit insgesamt vier Personen besetzt, unter anderem zwei Kinder im Alter von eld Jahren.

Es wird davon ausgegangen, dass der schwarze Pkw-Fahrer sowie auch der Fahrer des hellen Fahrzeugs, das davor fuhr, bemerkt haben, dass die Frau durch das erzwungene Ausweichmanöver mit ihrem Fahrzeug in erhebliche Schwierigkeiten geriet, denn beide Fahrzeugführer verlangsamten an der dortigen Kuppe ihre Fahrt. Insbesondere der Fahrer der schwarzen Limousine kam als Unfallverursacher zur Unfallörtlichkeit nicht zurück. Die Ermittlungen gegen den Fahrer eines schwarzen Autos, vermutlich die Marke Mercedes mit schwarz lackiertem Kühlergrill, wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort, laufen.

Am Fahrzeug der Geschädigten entstand ein Schaden in Höhe von ca. 7000 Euro. Zudem entstand ein Flurschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Nach derzeitigem Stand wurden die Fahrzeuginsassen nicht verletzt.

Pressemeldung PI Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser