Küchenbrand in Inzell um Mitternacht

Heißes Fett auf Herd vergessen - 25.000 Euro Schaden

Feuerwehrauto
+
Symbolbild

Inzell - 25.000 Euro Schaden sind bei einem Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus entstanden. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Die Pressemitteilung im Wortlaut


Am 14. September, kurz nach Mitternacht, geriet eine Küche in einem Mehrfamilienhaus in Inzell in Brand. Nach ersten Ermittlungen wurde durch den Wohnungsinhaber heißes Fett auf dem Herd vergessen, wodurch die Küche sehr stark verrauchte und Feuer fing.

Nur durch Zufall kam der 38-jährige Wohnungsinhaber wieder zurück in seine Wohnung und konnte mit einem Handfeuerlöscher und viel Risiko schlimmeres verhindern. Die Feuerwehr Inzell musste dennoch zu Hilfe eilen, konnte den Brand jedoch rasch unter Kontrolle bekommen.


Es entstand erheblicher Schaden an der Einrichtung in mindestens zwei Räumen. Der Wohnungsinhaber selbst hatte Glück im Unglück und kam vermutlich nur mit einer leichten Rauchgasvergiftung davon. Ein in der Wohnung befindlicher Rauchmelder hatte ausgelöst.

Der Sachschaden wurde vor Ort auf ca. 25.000 Euro beziffert. Die Feuerwehr Inzell war mit 18 Einsatzkräften vor Ort.

Pressemitteilung Polizei Traunstein

Kommentare