„Kultur“ mal anders - Haftbefehl für Münchner

München/Traunstein - Ein Münchner hat bei einem Einbruch in der Münchner Philharmonie Eintrittskartenrohlinge mitgehen lassen. Dafür gibt es freien Eintritt in die JVA.

In der Münchner Philharmonie stieg vor etwa einem Jahr ein unbekannter Täter in ein Kassenhäuschen ein und entwendete daraus einen Computer, einen Eintrittskartendrucker und ca. 500 Eintrittskartenrohlinge im Gesamtwert von ca. 2000 Euro. Aufgrund der an dem Kassenhäuschen gesicherten Spuren konnte ein 27-jähriger Münchner ermittelt werden, welcher sich jedoch nicht länger in München aufhielt, so dass das Amtgericht München gegen ihn einen Haftbefehl erließ. Jetzt, etwa ein Jahr später, ging eben dieser 27-jährige Münchner den Schleierfahndern der Polizeiinspektion Fahndung Traunstein, auf der Autobahn, ins Netz. In seinem Gepäck konnten 33 Eintrittskarten, ausgestellt für die Musikveranstaltung „Florence & the Machine“ in der Kulturfabrik München, sichergestellt werden. Die Karten wurden als Fälschung erkannt, sichergestellt und dem Täter wurde statt dem Besuch der Kulturfabrik ein „gratis Eintritt“ in die JVA Bad Reichenhall ermöglicht.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Fahndung Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser