Traunsteiner, Traunreuter und Obinger erwischt

Drei Alkofahrer aus dem Verkehr gezogen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Gleich drei betrunkene Autofahrer musste die Polizei Traunreut sprichwörtlich aus dem Verkehr ziehen.

Einen betrunkenen Autofahrer kontrollierte die Traunreuter Polizei am Freitag in Traunwalchen. Der 41-jährige Traunreuter war um 23 Uhr in der Robert-Bosch-Straße in Traunwalchen unterwegs und wurde dort von der Streife angehalten. Ein Atemalkoholtest ergab über 0,6 Promille. Der Fahrer musste seinen Kleintransporter abstellen und er muß jetzt mit einem Fahrverbot und 500 Euro Geldbuße rechnen.

Ein 32-jähriger Traunsteiner wurde am Samstag in der Traunwalchner Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen und dabei wurde festgestellt, dass er betrunken war. Die Kontrolle fand um 23.45 Uhr statt, wobei bei dem Mann Alkoholgeruch wahrgenommen wurde. Ein Alkotest ergab einen Wert von über einen Promille. Der Fahrer musste zur Blutentnahme ins Krankenhaus mitkommen und sein Führerschein wurde sichergestellt.

Mit Schlangenlinien war ein 51-jähriger Obinger am frühen Sonntagmorgen in Stein unterwegs und war dabei anderen Autofahrern aufgefallen. Der Renaultfahrer war um 04.00 Uhr auf der B304 in Fahrtrichtung Altenmarkt unterwegs. Ein hinterherfahrender Verkehrsteilnehmer beobachtete, wie das Fahrzeug in regelrechten Schlangenlinien unterwegs war und plötzlich grundlos auf der Fahrbahn stehenblieb. Die verständigte Streife führte einen Alkoholtest durch, der fast 2 Promille ergab. Der Fahrer musste seinen Führerschein abgeben und er bekommt eine Anzeige wegen der Trunkenheitsfahrt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunreut

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser