Polizei Traunstein erwischt Fahrer ohne Führerschein

Auto acht Monate "gemietet" - ohne zu zahlen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis Traunstein - Die Polizeiinspektion stellte am Wochenende bei einer Routinekontrolle einen unterschlagenen Ford Mondeo sicher. Der Fahrer des Autos war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Am Sonntagnachmittag stellten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Fahndung Traunstein einen Ford Mondeo im geschätzten Gesamtwert von 25.000 Euro sicher. Bei einer Routinekontrolle auf der Autobahn wurde festgestellt, dass das Auto bereits seit Mai 2016 als Unterschlagen zur Fahndung ausgeschrieben war. Es war lediglich die Erstrate bezahlt worden, die weiteren monatlichen vereinbarten Raten hat die Mietfirma bisher nicht erhalten. 

Bei der weiteren Überprüfung stellte sich zudem heraus, dass der 39-jährige Fahrer des Autos nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Der in der Schweiz wohnhafte Deutsche wurde einschließlich des Fahrzeuges zur Dienststelle verbracht.

Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Unterschlagung eines Autos eröffnet, zudem wird sich der Fahrer wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis in diesem "Mietzeitraum von acht Monaten" verantworten müssen. Der Ford Mondeo wird dann nach Abschluss der Ermittlungen wieder an die Mietfirma ausgehändigt werden können.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Fahndung Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser