In laufende Förderwalzen geraten

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Chieming - Ein schwerer Betriebsunfall hat sich am Mittwoch im Gewerbegebiet von Chieming ereignet. Eine 19-jährige Maschinenführerin geriet in laufende Förderwalzen.

Am Mittwoch ereignete sich im Gewerbegebiet von Chieming gegen 14 Uhr in einem Kunststofftechnik-Betrieb ein Betriebsunfall mit einer schwer verletzten 19-jährigen Maschinenführerin. Zu dem Betriebsunfall kam es, als die selbständige Maschinenführerin bei laufenden Förderwalzen entgegen betriebsinterner Arbeitsunterweisung den Aditionsverschluß einer neuen PVC-Rolle an die Lasche von Luftpolsterfolienbeutel aufkleben wollte und dadurch in die laufenden Förderwalzen geriet, bis diese zum Stillstand kamen.

Die Maschinenführerin wurde schwer verletzt mit dem Rettungswagen zur ärztlichen Versorgung mit stationärer Aufnahme ins Klinikum Traunstein eingeliefert.

Die Polizeiinspektion Traunstein hat vor Ort die polizeilichen Ermittlungen aufgenommen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser