Brand in leerstehendem Gasthaus

+

Schleching - Ein Brand wurde der Einsatzzentrale der Polizei kurz vor 6 Uhr gemeldet. Feuerwehrkräfte konnten das Feuer in einem Fehlboden zum ersten Stock löschen. **Verkehrsmeldungen**

Ein Nachbar nahm am Morgen Gestank und Rauch an dem direkt neben der Bundesstraße gelegenen, leerstehenden Gasthaus war und verständigte die Einsatzzentrale. Feuerwehrkräfte konnten unter Einsatz von Atemschutzgeräten den Brand in einem Fehlboden löschen. Die anschließende Absuche nach Glutnestern, bei der auch eine Wärmebildkamera zum Einsatz kam, gestaltete sich sehr aufwendig. 

 Für die Dauer der Arbeiten war die B 307 längere Zeit total gesperrt. Im Einsatz waren Beamte der Polizeiinspektion Grassau, Kräfte der Feuerwehren Schleching, Unterwössen, Grassau, Marquartstein und Kräfte der Feuerwehr Holzhausen mit einer Wärmebildkamera. Die Traunsteiner Feuerwehr rückte mit weiteren Atemschutzgeräten an. Weiter waren ein Einsatzleiter Rettungsdienst, ein Notarzt und zwei Besatzungen Rettungsdienst vor Ort.

Die Kriminalpolizeiinspektion Traunstein hat Ermittlungen die übernommen und wird von einem Gutachter des LKA unterstützt. Der Sachschaden wird auf über 50.000 € geschätzt. Bisher ergaben sich keine Hinweise auf vorsätzliches Handeln.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser