Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Eine Person bei Unfall auf B304 bei Rabenden verletzt

VW-Fahrer (30) beim Abbiegen wohl von Sonne geblendet - Frontal-Crash mit 50.000 Euro Schaden

Am 27. Oktober ereignete sich gegen 17.40 Uhr auf der Bundesstraße B304 bei Rabenden (Gemeinde Altenmarkt) ein schwerer Verkehrsunfall.

Meldung im Wortlaut

Rabenden - Ein 30-jähriger Traunwalchener war gerade mit seinem VW von Altenmarkt kommend in Richtung Obing unterwegs, als er nach links in Richtung Seeon abbiegen wollte. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden Traunreuter, vermutlich aufgrund der tiefstehenden Sonne, sodass er mit dessen Fahrzeug frontal kollidierte.

Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Der 31-jährige Traunreuter wurde mit mittelschweren Verletzungen durch den Rettungshubschrauber in das Klinikum Traunstein geflogen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 50.000 Euro. Insgesamt waren knapp 50 Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehren aus Seeon, Rabenden und Kienberg vor Ort.

Diese kümmerten sich um die Verkehrsregelung, Bergung der Fahrzeuge und Säuberung der Unfallstelle. Ebenfalls vor Ort waren zwei Rettungswägen des BRK sowie zwei Notärzte.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © Marcel Kusch

Kommentare