Lkw durchbricht Holzzaun

+

Waging - Weil der 45-jährige Fahrer vergessen hatte die Handbremse an seinem Sattelzug anzuziehen, machte sich das Lkw selbstständig und durchbrach dabei einen Holzzaun.**Erstmeldung mit Bildern**

Am 28.03.11, gegen 12.30 Uhr, machte sich ein Sattelzug, der bei einer Waginger Firma nach der Beladung abgestellt wurde, selbständig. Aufgrund unterlassener Sicherung durch den 45-jährigen Fahrer aus Dachau kam das Fahrzeuggespann ins Rollen. Das Fahrzeug rollte ohne Fahrer über den Ladehof und wurde erst gebremst, als die Zugmaschine mit den Vorderrädern über die Böschung des angrenzenden Höllenbachs ragte.

Die Sattelzugmaschine lag auf dem Rahmen und den beiden Tanks auf. Die Tanks waren nur noch zu 2/3 mit Dieselkraftstoff, ca. 200 Liter, gefüllt. Die Tanks wurden lediglich verdellt, wurden aber vor der Bergung durch einen Kranwagen von der eingesetzten Feuerwehr Waging/S. noch ausgepumpt. Zu einer Umweltschädigung kam es nicht. Der Schaden an der Sattelzugmaschine wird auf ca. 10.000 EUR geschätzt. Am Gehweg und an einer Holzbrüstung entstand Sachschaden in Höhe von 1500 EUR. Die Bergung des Fahrzeuges war gegen 16 Uhr beendet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Laufen

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser