Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zwei Verletze auf der B307

Hubschrauber nach schwerem Unfall bei Schleching im Einsatz

Nach einem schweren Unfall auf der B307 bei Schleching musste ein Rettungshubschrauber eine schwerverletzte Person in das Krankenhaus Traunstein fliegen.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Am Montag, 29. März, ereignete sich um 14.30 Uhr auf der B307 bei Schleching ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt worden sind.

Aus bislang ungeklärter Ursache löste sich bei einem Gülleanhänger eines landwirtschaftlichen Gespanns, ein Teil des Schleppschlauchverteilers. Das Gestänge schlug hierbei bei einem Fahrzeug im Gegenverkehr auf die Windschutzscheibe, sodass diese zerbrach.

Die beiden verletzten Personen im Alter von 62 und 21 Jahren wurden mittels eines Rettungswagen sowie des Rettungshubschraubers ins Klinikum Traunstein verbracht. Der Unfallverursacher blieb unverletzt.

Die Fahrbahn wurde für die Unfallaufnahme in der Zeit von 15 bis 19 Uhr teilweise einseitig gesperrt und anschließend durch die Feuerwehr Schleching gereinigt. Zur weiteren Ursachenermittlung wurde ein Unfallgutachter hinzugezogen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Grassau

Rubriklistenbild: © Friso Gentsch

Kommentare