Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Streit beim Gassigehen eskaliert

Mann will Hundebesitzerin in Bergen mit Faust schlagen und besprüht sie und Vierbeiner mit Pfefferspray

Am frühen Dienstagmorgen (8. November), gegen 7 Uhr, kam es auf einem Fußweg in Richtung Schwimmbad zu einer Auseinandersetzung zwischen einer 36-jährigen Bergenerin mit ihrer Hündin sowie einem bislang unbekannten Täter mit seinem Hund.

Mitteilung im Wortlaut

Bergen - Nachdem die beiden Hunde kurzzeitig aneinandergeraten waren, versuchte der unbekannte Täter der Hundebesitzerin mit der Faust ins Gesicht zu schlagen. Da die junge Dame dem Schlag noch ausweichen konnte, griff der unbekannte Täter in seine Hosentasche, nahm ein Pfefferspray und besprühte die junge Dame sowie ihre Hündin. Da sich die junge Dame noch rechtzeitig umdrehen konnte, wurden sie, sowie ihre Hündin, nicht im Gesicht getroffen.

Personenbeschreibung

Der unbekannte Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 60 Jahre alt, ca. 1,70 Meter groß, normale Statur, dunkelblaue Hose, dunkelblaue Jacke, dunkle Schirmmütze. Der Mann sprach bayrisch und humpelte beim Gehen.

Bei seinem Hund soll es sich um einen Mischling handeln, mit leicht roten Haaren und einem Gewicht von ca. 25 - 30 Kilogramm. Laut der Anzeigenerstatterin handelt es sich womöglich um einen Terrier-Labrador-Mix.

Zeugen, welche den Vorfall beobachten konnten bzw. Angaben zum Hundehalter machen können, möchten sich bitte mit der Polizeiinspektion Traunstein unter 0861/9873-0 in Verbindung setzen.

Pressemitteilung Polizei Traunstein

Rubriklistenbild: © Christophe Gateau/dpa

Kommentare