Polizei findet Täter in Marquartstein rasch

An roter Ampel auf Auto aufgefahren - und dreist abgehauen

Marquartstein - Am Samstag, 29. Juni, gegen 17 Uhr blieb eine 53-jährige Frau mit ihrem Auto an einer roten Ampel stehen. Ein hinter ihr fahrender 75-jähriger Mann aus dem Achental übersah dies und fuhr mit seinem Wagen auf. 

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Während des Gespräches der beiden Unfallbeteiligten, setzte sich der 75-jährige Mann wieder in seinen Pkw und fuhr davon. Auch mehrfache Versuche diesen davon abzuhalten, blieben ohne Erfolg. Der Grund seiner Flucht wurde schnell geklärt. 

Der unfallflüchtige Mann konnte kurze Zeit später an seiner Wohnadresse angetroffen werden. Ein bei ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,0 Promille, weshalb er sich einer Blutentnahme im Krankenhaus unterziehen musste. Glücklicherweise wurde durch den Verkehrsunfall niemand verletzt. Es entstand jedoch ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euo. Gegen den Fahrer wurden Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

Pressemeldung Polizei Grassau

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT