Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

3.000 Euro Schaden in Marquartstein

Buchsbäume niedergetrampelt und beschädigt: Spielende Kinder womöglich Verursacher

Im Laufe des vergangenen Wochenendes, zwischen dem 11. November und dem frühen Morgen des 14. November, wurden etliche Buchsbaumpflanzen eines Rondels an der Loitshauser Straße in Marquartstein niedergetrampelt und dabei beschädigt.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Zum kürzlich berichteten Fall von Vandalismus in Marquartstein in der Zeit zwischen dem 11. November und dem 14. November gab es nun einen Hinweis bei der Polizei.

Demnach wurden am Sonntag, 13. November, gegen 16.40 Uhr, zwei Kinder dabei beobachtet, wie sie – augenscheinlich beim Spielen – in die Buchsbäume hüpften.

Es war von zwei Jungen die Rede, ca. 1,40m groß, welche sich in etwa im Grundschulalter befinden sollen. Sie wären mit einem roten „Kettcar“ mit weißen Radabdeckungen dort gewesen.

Wer Hinweise zu den Kindern geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Grassau unter Tel. 08641-95410 zu melden.

Pressemitteilung Polizei Grassau

Erstmeldung, 14. November - Buchsbäume niedergetrampelt und beschädigt

Die Meldung im Wortlaut:

Marquartstein - Auch wurden einige Zweige ausgerissen. An den eigentlich sehr gepflegten und schon recht alten Pflanzen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Wer am vergangenen Wochenende im Bereich Wurzerweg bzw. Loitshauser Straße verdächtige und damit in Verbindung bringende Beobachtungen gemacht hat wird gebeten, sich unter Tel. 08641-95410 bei der Polizeiinspektion Grassau zu melden.

Ergänzend wird erwähnt, dass die Buchsbäume gegen den Buchsbaumzünsler mit einem Spritzmittel behandelt werden. Entsprechend könnte der Verursacher der Schäden damit in Kontakt gekommen sein.

Pressemeldung Polizeiinspektion Grassau

Rubriklistenbild: © pixabay

Kommentare