Mehrere Schneeunfälle in den Morgenstunden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein / Umland - Am Donnerstagmorgen kam es in Traunstein wegen des extremen Wetters gleich zu mehreren Unfällen.

In Traunstein wurde eine Autofahrerin bei einem Unfall leicht verletzt. Die 33-jährige Mitsubishifahrerin fuhr gegen 7.40 Uhr bei äußerst winterlichen Straßenverhältnissen von Traunstein auf der B 304 in Richtung Matzing. Bereits kurz nach Traunstein kam ihr Pkw ins Rutschen. Um nicht mit dem entgegenkommenden Verkehr zu kollidieren, lenkte sie ihren Wagen in das rechte Bankett, wobei sie gegen einen Erdwall stieß. Glücklicherweise kam das Auto noch vor dem Umkippen zum Stillstand, sodass die Fahrerin nur leicht verletzt wurde. Sie konnte den Mitsubishi durch das Fenster der Fahrertüre verlassen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 2000 Euro.

Ein weiteres Mal krachte es gegen 8.35 am Empfinger Hohlweg. Ein 38-jähriger Truchtlachinger wollte an einem stehenden Auto vorbeifahren. Er kam jedoch mit dem Vorderrad seines Autos auf eine Verkehrsinsel und rutschte dann gegen den parkenden Wagen. Der Schaden beträgt circa 3500 Euro.

In Chieming wurde ein Räumfahrzeug von der Strassenmeistrei angefahren, welches im Einmündungsbereich einer Kreuzung rangierte, um diese von den Schneemassen zu befreien. Eine 54-jährige Schnaitseeerin bemerkte zu spät, dass das Räumfahrzeug stehenblieb und rutschte in sein Heck. Am Auto wurde die Front, am Räumfahrzeug die Streueinrichtung beschädigt

Am Surberg gab es einen Verkehrsunfall auf der B 304. Gegen 7.20 Uhr wollte ein Autofahrer Schneeketten auf die Reifen seines Fahrzeuges aufziehen. Ein 48-jähriger Waginger wollte an dem stehenden Wagen vorbeifahren, übersah dabei aber einen entgegenkommenden Surberger. Es kam zum Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen. Zum Glück wurde niemand verletzt, die Folge war ein Sachschaden von circa 7000 Euro.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser