Pkw in Mittelleitplanke katapultiert

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Grabenstätt - Ein 24-jähriger Österreicher ist am Samstagnachmittag mit seinem Mercedes zurerst gegen die Fahrbahnbegrenzung geprallt und anschließend auf der Leitplanke zum stehen gekommen.

Am Samstag Nachmittag gegen 15.30 Uhr befuhr ein 24-jähriger Österreicher mit seinem Pkw Mercedes die A 8 von Salzburg in Richtung München. Zwischen den Anschlussstellen Bergen und Grabenstätt überholte er einen anderen Pkw. Im Auslauf der dortigen abschüssigen Linkskurve kam er auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern und wurde nach rechts in die Mittelschutzplanke katapultiert.

Anschließend schleuderte der Pkw gut 100 Meter weiter im dortigen Böschungsbereich ehe er auf der dortigen rechten Schutzplanke zum Stehen kam. Durch umherfliegende Fahrzeugteile wurde noch ein weiterer Pkw leicht beschädigt. Beim Fahrer konnte der herbeigerufene Notarzt zwar keine Verletzungen feststellen, jedoch rochen die aufnehmenden Beamten der Autobahnpolizei Siegsdorf den Restalkohol des Fahrers. Dieser hat laut eigenen Angaben die vorherige Nacht übermäßig dem Alkohol zugesprochen und wollte nach Hause fahren. Weiter wurden beim Fahrzeug vier, unter der gesetzlich vorgeschriebenen Mindestprofiltiefe von 1,6 mm, abgefahrene Reifen festgestellt.

Ob nun der Alkohol oder doch die schlechte Bereifung ursächlich für den Unfall waren, dass wird nun ein Sachverständiger klären, der im Auftrag der Staatsanwaltschaft Traunstein eingeschalten wurde. Den Österreicher erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Aufgrund der Unfallaufnahme kam es zu Behinderungen in Richtung München. Die Polizei rät den Autofahrern in diesem Zusammenhang in der jetzt bereits herrschenden herbstlichen Jahreszeit ihr Fahrzeug rechtzeitig auf Winterausrüstung umzurüsten und auch die Gefahren des Restalkohols nicht außer Acht zu lassen.

Polizeiinspektion Traunstein

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser