Mofa-Fahrer auf der Flucht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bergen - Der Mofa-Fahrer ahnte wohl bereits, dass er Probleme bekommen würde, als er Montagnacht in Bergen gerissen vor einer Polizeistreife floh.

Am 29. August, gegen 23 Uhr, kam einer Streife der Polizeiinspektion Traunstein in Bergen, Ortsteil Holzhausen, ein Mofa entgegen, welches sichtlich mit unzulässig hoher Geschwindigkeit fuhr.

Nach einem durchgeführten Wendemanöver konnte das Mofa in einer Seitenstraße erblickt werden. Der Fahrer hatte zur Verschleierung die Beleuchtungseinrichtung deaktiviert und steuerte an eine Grundstückseinfahrt. Danach ließ er das Mofa liegen, flüchtete in das anliegende Grundstück hinein und konnte auch nach ausgedehnten Fahndungsmaßnahmen nicht mehr aufgegriffen werden.

Das Mofa war mit einem ungültigen Versicherungskennzeichen aus dem Jahr 2008 gekennzeichnet und war nach erstem Eindruck frisiert worden.

Am Fahrzeug konnten eindeutige Spuren gesichert werden, welche zur Ergreifung des Täters führen dürften. Ein starker Tatverdacht richtet sich gegen einen jugendlichen Anwohner.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser