Motorradfahrer mit Schutzengel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Chieming - Ein 19-Jähriger kam in einer langgezogenen Rechtskurve ins Rutschen, driftete über die Gegenfahrbahn von der Straße ab und schlidderte zwischen zwei Bäumen hindurch in ein Gebüsch.

Am 17.07.2010, gegen 10.00 Uhr, fuhr ein 19-jähriger Motorradfahrer auf der sogenannten „Kupferstrecke“ von Truchtlaching Richtung Seebruck. In einer langgezogenen Rechtskurve kam er, ohne Fremdeinwirkung, ins Rutschen.

Er driftete über die Gegenfahrbahn von der Straße, rutschte zwischen zwei, nur zwei Meter voneinander stehenden, dicken Bäumen hindurch und kam im Gebüsch zum liegen. Der junge Mann brach sich Handgelenk und Daumen. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Traunstein geflogen. Sein Motorrad wurde total zerstört.

Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser