Nach Feierabendbier Unfall verursacht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Am Dienstag verlor ein 33-jähriger Siegsdorfer die Kontrolle über sein Fahrzeug auf der A8 in Richtung München, unter anderem wegen nicht angepasster Geschwindigkeit bei den widrigen Witterungsbedingungen.

Bei der Unfallaufnahme wurde beim Fahrzeugführer zudem noch Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von über 0,5 Promille.

Der Bauhelfer gab an, dass er nach der Arbeit mit seinen Arbeitskollegen noch ein paar Bier getrunken habe. Nicht genug, dass das Fahrzeug des Siegsdorfers nur noch Schrottwert hat, der Führerschein wurde auch gleich einbehalten und nun muss er sich auch noch wegen Gefährdung des Straßenverkehrs vor Gericht verantworten.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser