Gerade noch gut gegangen

Autofahrer verhindert Frontalzusammenstoß in Nußdorf - aber 6500 Euro Schaden

Am 30. April ereignete sich auf der Staatsstraße 2096 in Nußdorf ein Unfall. Nur knapp konnte ein Frontalzusammenstoß verhindert werden. Trotzdem entstand ein Sachschaden von 6500 Euro.

Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut

Nußdorf - Zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden kam es am 30. April, gegen 8 Uhr auf der Staatsstraße 2096 in Nußdorf.

Hierbei befuhr ein 61-jähriger Traunsteiner mit seinem Pkw Peugeot die Staatsstraße 2096 von Matzing kommend in Richtung Sondermoning. Gleichzeitig befuhr ein 44-jähriger Bergener mit seinem Pkw Ford Fiesta die Staatsstraße 2096 in die entgegengesetzte Richtung. 

Auf Höhe der Abzweigung Nußdorf bog der 61-jährige nach links in Richtung Nußdorf ab und übersah hierbei den entgegenkommenden, vorfahrtsberechtigten Fahrzeuglenker aus Bergen.

Der Bergener konnte gerade noch nach rechts in eine angrenzende Wiese ausweichen, um so einen Frontalzusammenstoß zu verhindern. Zum Glück blieben beide Fahrzeuglenker bei dem Unfall unverletzt.

An beiden Fahrzeugen entstand jedoch ein Sachschaden von rund 6500 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand

Kommentare