Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In Palling von Polizei erwischt

Feierabend-Halbe mit Folgen: Fahrverbot und Punkte in Flensburg für Tachinger (69)

Ein 69-jähriger Autofahrer aus Taching musste sich am Mittwochabend (20. April) einer Verkehrskontrolle der Polizei Traunreut unterziehen. Diese hatte für ihn wohl schlimmere Folgen als erwartet.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Palling – Am 20. April gegen 20.20 Uhr wurde im Bereich Palling ein 69-jähriger Tachinger mit seinem Auto einer verdachtsunabhängigen Verkehrskontrolle unterzogen. Auf Nachfrage gab der Fahrzeuglenker an, dass er zuvor beim Essen eine Halbe Bier getrunken habe.

Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 0,5 Promille. Mit diesem Wert war der Fahrer des Autos nicht mehr dazu berechtigt, ein Fahrzeug zu führen. Die Weiterfahrt wurde daraufhin unterbunden. Das Fahrzeug wurde am Fahrbahnrand abgestellt und der Fahrzeugschlüssel wurde zur Verhinderung einer erneuten Fahrt sichergestellt.

Der Betroffene wurde auf der Polizeistation Traunreut einem gerichtsverwertbaren Alkoholtest unterzogen. Dieser bestätigte den Wert von über 0,5 Promille. Ihn erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro. Zudem zwei Punkte in Flensburg und ein einmonatiges Fahrverbot.

Pressemitteilung der Polizeistation Traunreut

Rubriklistenbild: © Paul Zinken/dpa

Kommentare