Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall am Montagnachmittag in Palling

Rückwärts in Kellerlichtschacht gestürzt – Pallinger (70) mit schweren Kopfverletzungen in Klinik

Zu einem Unfall, bei dem ein 70-Jähriger schwer verletzt wurde, kam es am Montagnachmittag (9. Mai) in Palling.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Palling – Am Nachmittag des 9. Mai stürzte ein 70-jähriger Hauseigentümer in Palling in einen offenen Kellerlichtschacht und verletzte sich dabei schwer. Der Kellerlichtschacht wurde geöffnet, um Holz in den Keller zu verbringen. Nach einer kurzzeitigen Abwesenheit vergaß und übersah der Mann den offenen, ca. 1,50 m tiefen Kellerlichtschacht und stürzte rücklings hinein.

Er war kurzzeitig bewusstlos und wurde von einem Arbeiter und seinem Sohn aus dem Schacht befreit. Er wurde im Anschluss an die Erstversorgung durch den Rettungsdienst und einen hinzugerufenen Notarzt mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

Die Freiwillige Feuerwehr Palling war mit insgesamt drei Fahrzeugen und 20 Mann zur Absicherung der Unfallstelle vor Ort. Ein Fremdverschulden am Unfall wird derzeit ausgeschlossen. Die Ermittlungen werden durch die Beamten der Polizeistation Traunreut geführt.

Pressemitteilung Polizeistation Traunreut

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Kommentare