Entwurzelter Baum zerschmettert Auto

Grassau - Durch starke Sturmböen wurde eine zehn Meter hohe Akazie entwurzelt. Sie zerschmetterte ein vorbeifahrendes Auto. Die Fahrerin hatte Riesenglück.

Am Sonntag, den 28. Juli, gegen 21.45 Uhr, wurde im Ortsteil Pettendorf eine circa zehn Meter hohe Akazie im Garten eines Wohnhauses durch starke Sturmböen komplett entwurzelt und fiel auf die Kreisstraße. In diesem Moment fuhr dort eine 22-jährige Frau aus Eggenfelden mit ihrem Pkw Richtung Grassau. Der Baum begrub das Fahrzeug komplett unter sich und zerschmetterte es regelrecht im vorderen Bereich. Wie durch ein Wunder blieb die Pkw-Lenkerin weitgehend unverletzt und konnte sich selbst aus dem Fahrzeugwrack befreien.

Zwei weitere Pkw, die auf einem Grundstück der gegenüberliegenden Straßenseite geparkt waren, wurden leicht beschädigt. Äste des Baums fielen noch auf eine Stromleitung über der Fahrbahn, so dass die Leitung durchhing und der Strom abgeschaltet werden musste.

Für die aufwendige Beseitigung des Baums rückte die Feuerwehr Marquartstein mit schwerem Gerät und großer Mannstärke an, tatkräftig unterstützt wurde die Feuerwehr von einem örtlichen Baggerunternehmen. Die Kreisstraße musste im Bereich zwischen der Einmündung zur B305 und der Abzweigung Pettendorfer Straße für knapp zwei Stunden gesperrt werden. Der entstandene Sachschaden beträgt circa 10.000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Grassau

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser