TS23: Beinahe alle Autofahrer waren zu schnell!

Petting - Blitzen mit Aha-Effekt: Nahezu kein Verkehrsteilnehmer hielt sich an die Geschwindigkeitsbegrenzung an der TS23. Die Polizei wird nun wohl öfter an dieser Stelle kontrollieren:

Am Donnerstag, den 22. Mai, führten Beamte der Polizeiinspektion Laufen in der Zeit von 16 Uhr bis 17 Uhr auf der TS23 bei Kühnhausen eine Geschwindigkeitsmessung mit dem Laserhandmessgerät durch. Dabei wurde festgestellt, dass nahezu kein Verkehrsteilnehmer die zulässige Geschwindigkeitsbeschränkung von 60 km/h eingehalten hatte. Obwohl erst ab einer gemessenen Geschwindigkeit von 79 km/h beanstandet wurde, mussten doch innerhalb kürzester Zeit vier Verkehrsteilnehmer verwarnt und acht Verkehrsteilnehmer angezeigt werden.

Die „Tagesschnellste“ wurde eine junge Frau aus Kirchanschöring, die mit 95 km/h durch den Laserstrahl fuhr und jetzt ein Bußgeld in Höhe von 120 Euro und einen Punkt im Verkehrszentralregister zu erwarten hat. Aufgrund der erschreckenden Ergebnisse wird die Polizei Laufen in nächster Zeit wieder verstärkt diese Strecke überwachen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser