Pkw-Gespann kippt auf A8 um

+

Siegsdorf - Als sein Pkw-Gespann ins Schleudern geriet, konnte ein Rentner nicht mehr rechtzeitig reagieren. Sein Gefährt kippte um und blockierte die Autobahn.

Am frühen Freitag Abend kurz vor 18 Uhr befuhr ein 74-jähriger Vachendorfer mit seinem Pkw-Gespann, bestehend aus einem Audi Kombi und einem vollen Verkaufswagen für Selchwaren, die A 8 in Richtung München. Kurz nach der AS Neukirchen fing plötzlich der Anhänger zum Schaukeln an. Laut Angaben des Fahrers war es nicht mehr möglich das Gespann unter Kontrolle zu bringen, weshalb der Anhänger letztlich nach rechts ins Bankett kam und sich quer zur Fahrbahn stellte. Der Pkw wurde mit um die eigenen Achse gedreht. Letztlich kippte der Anhänger, als er wieder auf die Fahrbahn zurückschleuderte auf die rechte Seite. Das Zugfahrzeug hing mit dem Heck in der Luft.

Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Da zunächst von einem schwereren Unfall ausgegangen wurde, wurde über die Einsatzzentrale auch ein Notarzt mit Rettungskräften sowie die Feuerwehr Neukirchen zur Unfallstelle entsandt. Die Feuerwehr unterstützte letztlich bei den Aufräumarbeiten und verkehrslenkenden Maßnahmen. Die Autobahn war für gut eine Stunde in Fahrtrichtung München zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge immer wieder mal total gesperrt. Der Verkehr staute sich auf gut fünf Kilometern.

Pressemeldung VPI Traunstein

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser